Brauchtum in Bayern entdecken - Rauhnachtszeit
Rauhnächte und Brauchtum in Bayern verstehen erleben begeistern

Halloween- dass ist nicht unser Brauchtum

Es ist sehr schwer, Halloween und Rauhnachtsbrauchtum in der heutigen Zeit zu trennen. Daher widmen auch wir uns kurz und knapp dem amerikanischen Halloween. Oft wird es einem Atemzug genannt, vielerorts verbindet man mittlerweile Rauhnachtswesen wie Krampus, Percht und Sagengestalt mit den kuriosen Verkleidungen an Halloween. Ein Umstand der jedoch nur eines gemeinsam hat: ja, man schlüpft beide Male in ein Gewand. Aber das ist das gleiche, als wenn man Hosen und Schuhe verlgeicht. Beides sind Kleidungsstücke. Aber keines kann den Platz des anderen einnehmen.

Krampus und Percht´ haben nichts mit Halloween zu tun!

Das sind zwei komplett verschiedene Traditonen. Als aktiver Befürworter des Brauchtumserhalts und der alten Traditionen sehen wir der heutigen Entwicklung mit Argwohn entgegen, setzen aber hier auch ganz klar auf Aufklärung + Begeisterung durch verstehen.  Daher möchten wir unsere kurze Ausführung zum Halloweenfest auf das wesentliche beschränken und erklären wie folgt:

Wort:

Das Wort Halloween leitet sich aus den Wort Hallow´ Eve ab, welches den Abend vor dem Allerheiligen Fest bezeichnet. Eine Abkürzung zweier Worte also.

Wann:

31. Oktober jeden Jahres

Hintergrund:

 

im Jahre der irischen Renaissance ab 1830 fand man volkskundliche Aufzeichnungen die besagen, dass bereits zur Keltenzeit in Irland Halloweenbräuche zelebriert wurden. Aus den Aufzeichnungen soll hervor gehen, dass die Ahnen dieses Fest zu Ehren des Samhain gefeiert haben.

Warum sieht man Krampusse an Halloween?

Ja, eine gute Frage. Wir leben heute in einer Zeit wo der kurze Aaaah- Effekt oftmals dem Alten Brauchtum den Rang abläuft. Viele aktive Brauchtumsgruppen lehnen es strikt ab, vor der Rauhnachtszeit in Maske und Krampusgewand zu schlüpfen. Jedoch sind natürlich so manche Veranstalterangebote sehr verlockend und so mancher wirft sich dennoch in das Gewand. Für den Zuschauer, der das Unterhaltungsprogramm nicht hinterfragt, wird es dann natürlich schwer, die einzelnen Brauchtümer zu hinterfragen.

Ursprung:

vermutlich Irland

Weiterverbreitung:

Man geht davon aus, dass irrische Einwanderer seinerzeit ihre Gepflogenheit mit in die USA brachten und dort verbreiteten.

Konsumfest Halloween

Seit den 90gern verbreitete sich in den USA eine regelrechte Halloween- Infizierung. Massiv angestroßen durch die kommerzielle Industrie, welche mit immer neuen Highlights den Verbraucher lockt, wurde aus dem einstigen schlichten Fest ein wahrer Verkaufsschlager.

Ein Fest für Groß und Klein, in dessen Fokus Spaß, Kostümierung und natürlich das obligatorische Süßigkeiten- sammeln steht. Kürbisse werden geschnitzt, man zieht von Haus zu Haus und wer keine Süßigkeiten gibt, der muss mit Streichen rechnen. Längst ist Halloween ein Fest der amerikanischen Lebensbewegung geworden.


 

Zu guter letzt´ noch ein Wort: Wir lehnen Halloween in keinster Weise ab. Es ist eine Tradition mit alten Kern und sie soll ebenso geschätzt werden wie unser bayerisches Brauchtum. Nur darf sie nicht verwechselt werden mit unserem alten Brauchtum und ebenso wie dieses soll und muss auch bei Halloween der eigenständige Wert bewahrt bleiben. Denn gerade die unterschiedlichen Charaktere vom Brauchtum zeichnen die Vielseitigkeit unserer Welt aus.